LaVita - Athos Lebensbalance

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

LaVita

mehr ...
 

f
f
f
g
g
gf
f
f
f
f

g
gr
r

Meine ganz persönliche Erfahrungsgeschichte mit La Vita!

Karin Alana Cimander


27.02.2015

Meine Mutter (82 Jahre) ist seit einigen Jahren ein Pflegefall. Sie hat Parkinson, Alzheimer und hatte ein paar kleine Schlaganfälle.
Sie sitzt seit ca. 1 Jahr im Rollstuhl und hatte die Komunikation fast eingestellt. Sie konnte nur noch auf Fragen, die mit JA oder NEIN beantwortet werden konnten, den Kopf schütteln oder nicken. Das selbstständige Essen und Trinken fiel ihr immer schwerer. Sie "vergaß auch zu essen - soll heißen, man musste sie zu jedem Happen animieren. Darüber hinaus nahm sie immer weniger das Geschehen in ihrem direkten Umfeld wahr.
Anfang Januar 2015 gab ich meiner Schwester, die sich teilweise um die Pflege meiner Mutter kümmert, eine Flasche La Vita.
Was mir nach ca. 4 Wochen berichtet wurde, erstaunt mich immer noch!
Obwohl meine Mutter nur die geringste Einheit, nämlich 1 Eßlöffel La Vita pro Tag bekam, verbesserte sich ihr Gesundheitszustand merklich!
Sie nimmt nun wieder mehr am Tagesgeschehen teil, spricht auch ab und zu schon mal wieder, ist körperlich mobiler, d.h. sie kann wieder besser alleine essen und trinken und tut dies wieder mit großem Appetit - ohne Aufforderung!
Diese positive Veränderung wurde von der Tagesbetreuung des Pflegeheims in dem sich meine Mutter von montags bis freitags aufhält, ebenfalls bestätigt.

Und was auch wieder zurück gekommen ist, ist die vollkommende Ingoranz, dass sie den Hund meiner Schwester nicht vom Tisch füttern soll!
Da wird dann, ganz bewusst, mit der Gabel in ein Essenshäppchen gepiekt und dieses mit Schwung vom Teller auf den Boden befördert, genau zu dem wartenden Hund. :-))
* * * *
04.04.2015
Ich bin total geflesht!
Heute war ich bei meiner Mutter und sie wirkte vollkommen klar und aufmerksam. Meine Schwester erzählte mir, dass, als morgens der Pflegedienst kam um meine Mutter aus dem Bett zu holen, zu waschen und anzukleiden, die Dame vom Pflegedienst den Schlafraum mit dem Satz betrat:
" Na, Frau W., sind Sie schon wach?", meine Mutter ihr ganz trocken antwortete: "Nee, ich schlafe noch!"
Dieser Satz von einer Frau, die Weihnachten 2014 noch sehr teilnahmslos war und nicht mehr sprach!
* * * *
05.04.2015
Osterbrunch im Familienkreis. Meine Mutter wurde mit einem speziellen Rollstuhltaxi gebracht.
Ich begrüßte sie mit: "Frohe Ostern liebes Mütterchen!"
Die Antwort kam promt: "Dir auch Kind!"
Auch die anderen Familienangehörigen wurden mit Worten begrüßt.
Während der kommenden Stunden folgte sie sehr aufmerksam den Gesprächen.
Das alles war vor ein paar Wochen noch unvorstellbar!

*  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *
Bei Interesse bitte ID-/Bestell-Nr.: 331 223 angeben
- DANKE!

 
 

Wie Sie Ihre Vitalstoffversorgung sinnvoll verbessern

Offizielle Ernährungsberichte zeigen: Über 90 % der Deutschen sind weit entfernt von einer optimalen Vitalstoffversorgung. Es fehlt an verschiedenen Vitaminen und Spurenelementen und weil die verzehrte Menge an Obst und Gemüse oft weit unter den Empfehlungen liegt, auch an sekundären Pflanzenstoffen.
Warum? Unsere schnelllebige Zeit lässt eine täglich gesunde Ernährungsweise nicht mehr zu. Eine Ernährung, in der Zeit für die Mahlzeit da ist und die aus frischen regionalen, saisonalen und möglichst ökologischen Lebensmitteln besteht. Das Gegenteil ist der Fall: Unsere Lebensmittel enthalten durch Massenanbau und allen damit verbunden industriellen Prozesse oft nur noch Bruchteile an wertgebenden Vitalstoffen.
Was tun? Vitalstoffe werden in allen Stoffwechselprozessen und in jeder einzelnen Zelle benötigt. Nur ein Organismus, der optimal versorgt ist, kann optimal funktionieren. Nahrungsergänzung ist die logische Antwort darauf. Über die Qualität eines Produktes entscheiden vor allem die Zusammensetzung, die Herkunft der Inhaltstoffe, die Dosierung, die Darreichungsform und vor allen die notwendige Komplexität.
Die besten Erfahrungen habe ich an dieser Stelle mit einem natürlichen Vitalstoffkonzentrat gemacht, das der ehemalige Kapitän der Eishockey-Nationalmannschaft Gerd Truntschka entwickelt hat.

Bei Interesse bitte ID-/Bestell-Nr.: 331 223 angeben - DANKE!

*   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Kontakt      Impressum


Ó 2015 by Karin Alana Cimander, Tel.: 0049 212 / 401 63 717

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü